Ortungsgerät

Bei den Ortungsgeräten von LEADER werden zwei Technologien benutzt: Erdbeben und Radar
Leader SEARCH und Leader HASTY umfassen Erdbebensensoren, die in der Lage sind, kleinste Vibrationen zu erfassen. Was den Leader SCAN, umfasst dieses Gerät einen Sensor-Radar, der in der Lage ist, Bewegungen durch diverse Materialtypen hindurch zu erkennen. 
Dieses Such-und Rettungssystem für begrabene Opfer werden weitestgehend bei USAR-Aktionen nach Vorfällen großen Ausmaßes (Gas, Attentat, usw...) oder Naturkatastrophen (Erdbeben, usw...) eingesetzt. 

Mit diesen Opfersuchgeräten können Lebenszeichen erkannt und begrabene Verletzte unter Trümmern oder zusammengestürzten Strukturen geortet werden. 

Leader SEARCH ist ein Erdbebendetektor mit 3 Erdbebensensoren mit Kabel und 3 ohne Kabel
Leader HASTY, ein 3-in-1-Gerät, vereint eine Suchkamera und drei drahtlose Erdbebensensoren, die abwechselnd eine Erkennung und visuelle/technische Ortung ermöglichen. 

Mit anderen Worten handelt es sich bei Leader SEARCH und Leader HASTY um ErdbebendetektorenSie ermöglichen eine schnelle Erkennung, um Rohbearbeitungen auf großen Baustellen durchzuführen. 
Leader SEARCH und Leader HASTY sind die einzigen Abhörvorrichtungen, bei denen eine drahtlose Technologie zum Einsatz kommt. 
Die drahtlose Erdbebentechnologie ermöglicht die schnelle Nutzung von Ausrüstungen, garantiert eine effiziente Arbeit und dem Träger des Erdbebensensors ein besseres Gleichgewicht und demnach mehr Sicherheit. 

Leader SCAN, Sensor-Radar, ermöglicht die Erkennung von Bewegungen eines Opfers durch Betonplatten, Ziegelsteinmauern, Trümmerhaufen, usw... Es ermöglicht die Erkennung von Atembewegung (Bewegung des Brustkorbs) und stärkere Bewegungen. Leader SCAN benutzt ebenfalls einen drahtlosen Sensor-Radar. Das Gerät generiert elektromagnetische Wellen (UWB - Ultra Wide Band), die ermöglichen, durch Mauern und Trümmern zu „sehen“, um die Entfernung, in der sich das Opfer befindet, zu bestimmen.

Diese UWB-Sensoren zur Opferortung beschleunigen die Rettung der Opfer und entsprechen den allgemeinen Einsatzregeln bei Such- und Rettungsarbeiten von H-USAR Teams.

 

KONTAKT ZU
Leader

Für Informationen oder Angebote füllen Sie bitte das nebenstehende Formular aus.

Gemäß Artikel 36 des Kapitels 5 des Gesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten: Personenbezogene Daten dürfen nicht länger als die in Artikel 6 Absatz 5 vorgesehene Zeitspanne gespeichert werden, außer zum Zwecke der Verarbeitung für historische, statistische oder wissenschaftliche Zwecke; die Auswahl der so gespeicherten Daten erfolgt unter den in Artikel L. 212-4 des Heimatgesetzbuches vorgesehenen Bedingungen. Verarbeitungen, deren Zweck es ist, die langfristige Aufbewahrung von Archivdokumenten im Rahmen von Buch II desselben Kodex zu gewährleisten, sind von den Formalitäten vor der Durchführung der in Kapitel IV dieses Gesetzes vorgesehenen Verarbeitungen ausgenommen. Die Verarbeitung kann zu anderen als den in Absatz 1 genannten Zwecken erfolgen: - entweder mit ausdrücklicher Zustimmung der betroffenen Person; - oder mit Genehmigung der Nationalen Kommission für Informatik und Freiheiten; - oder unter den Bedingungen gemäß Artikel 8 Ziffern II und IV bei den in Artikel 8 genannten Daten gemäß Artikel I des gleichen Artikels. 

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen der RGPD und dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten behalten Sie sich das Recht vor, auf diese Informationen zuzugreifen und sie zu korrigieren, wenn Sie es für notwendig halten. Auf dieser Seite finden Sie auch unsere rechtlichen Hinweise sowie unsere Datenschutzbestimmungen.