Ortungsgerät und Suchkamera

Seit Jahrzehnten sind weltweit immer mehr schwerwiegende Naturereignisse (Erdbeben, Stürme, Unwetter, Fluten und Überschwemmungen, Erdrutsche oder Lawinen) sowie Großkatastrophen (Bergbauunglücke, Industrieunfälle, Terroranschläge, Explosionen oder Gebäudeeinstürze) zu beklagen.
Die Positionsbestimmung und die Rettung von verschütteten Personen erfordert vor allem im urbanen Umfeld den Einsatz von spezialisierten Einheiten (beispielsweise USAR-/INSARAG-Such- und Rettungsteams, Bergungseinheiten, Rettungshundestaffeln oder Baufachleute). Mit hochmodernen USAR-Ausrüstungen können verschüttete Opfer schnell gesucht und gefunden, angesprochen und gerettet werden.
 

AUSRÜSTUNGEN ZUR TECHNISCHEN ORTUNG UND RETTUNG VERSCHÜTTETER OPFER IM URBANEN UMFELD – ENTWICKELT MIT UND FÜR USAR-PROFIS

Seit mehr als 20 Jahren entwickelt und fertigt LEADER hochmoderne USAR-Ausrüstungen (Urban Search and Rescue) für die Technische Ortung, damit die Spezialisten für Such- und Rettungsaufgaben verschüttete Opfer noch effizienter und schneller retten können.

LEADER bietet als einziger Hersteller ein umfassendes Angebot an modernen USAR-Ausrüstungen für die Suche nach verschütteten Opfern und deren Rettung an. Auf Basis ausgeprägter technischer Expertise und eines profunden Erfahrungsschatzes im Bereich Technische Ortung von Opfern hat die integrierte Forschungs- und Entwicklungsabteilung von LEADER hoch effiziente eigene Systeme für den USAR-Einsatz konzipiert.

Zweck dieser elektronischen Suchgeräte ist es, die Erkennung und Positionsbestimmung verschütteter Personen während der verschiedenen technischen Phasen der Opfersuche (Schnell-, Primär- und Sekundärsuche) zu beschleunigen und zu erleichtern. Die Systeme sind so konzipiert, dass sie Opfer unter den Trümmern erkennen, ihre Position präzise bestimmen und einen Dialog mit ihnen ermöglichen, um ihren Status und ihren Hilfebedarf ermitteln zu können.

Diese hochmodernen USAR-Geräte zur Suche und Rettung verschütteter Personen im urbanen Umfeld (USAR) sind in folgende Kategorien unterteilt:

  • Elektronische Lauschgeräte mit Detektoren – seismischen Sensoren (LEADER SEARCH) zur Erkennung und Lokalisierung von verschütteten Opfern:
    Die elektronischen USAR-Geräte / Lauschsysteme verwenden seismische Technologie zur Erkennung verschütteter Opfer, die beispielsweise die Vibrationen durch Klopfen erkennt. Danach nutzen die Retter verschiedene Techniken und Methoden wie etwa die Triangulation oder die Überschneidung der Achsen, um die Position des Opfers unter den Trümmern zu bestimmen.
  • Geräte zur Bewegungsortung mit UWB-Radarsensor (LAEDER SCAN) zur Erkennung und Positionsbestimmung von verschütteten Opfern:
    Die UWB-Radarsuche ermöglicht es, die Bewegungen von verschütteten Opfern zu erkennen, selbst durch Trümmer aus Beton, Holz, Kacheln oder Glas hindurch. Mit der Ultra Wide Band-Technologie kann die Opferposition präzise bestimmt werden.
  • Kameras zur visuellen Erfassung von Opfern und zur Kommunikation mit den Opfern:
    • Die Suchkameras (auch bezeichnet als endoskopische Kameras, Inspektionskameras oder Untersuchungskameras) werden zur visuellen Lokalisierung von Opfern eingesetzt, die vorher mit anderen Suchgeräten erfasst wurden. Die Suchkameras ermöglichen nicht nur eine präzise Positionsbestimmung eines oder mehrerer Opfer, sondern auch eine Kontaktaufnahme und einen Dialog, um den Status und den Hilfebedarf zu ermitteln. Für verschiedene Einsatzszenarien sind verschiedene Kameratypen erhältlich:
      • Farbkamera (CAM) => Suche in schwer zugänglichen Bereichen
      • Wärmebildkamera (TIC) => Erkennung von Körperwärme bei schlechter Sicht
      • Wasserdichte Kamera (RD90) => Suche unter Wasser bis zu einer Tiefe von 90 Metern

Alle diese USAR-Ausrüstungen zur Suche und Rettung verschütteter Opfer sind in den verschiedenen Suchphasen und mit den verschiedenen Suchtechniken im urbanen Umfeld einsetzbar:

  • Aufklärung (Recon),
  • Schnellsuche (Hasty search),
  • Primärsuche (Primary search),
  • Sekundärsuche (Secondary search).

DIE AUSRÜSTUNGEN VON LEADER ZUR OPFERSUCHE WERDEN NOCH VIELSEITIGER => MIT MULTISEARCH!

Schon seit mehreren Jahren hat LEADER seine Suchgeräte „MONO-APP“ (für eine Anwendung) sowie für Doppelanwendungen im Rahmen der Technischen Ortung und Rettung Verschütteter im Programm. Zum Beispiel kombiniert LEADER HASTY (das 2-in-1 Suchgerät nach verschütteten Opfern) die seismische Ortung (mit seismischen Sensoren) mit der visuellen Erkennung (mit Suchkamera) – und das alles mit einem einzigen Bediengerät.

=> Anders gesagt: Mit einem Bediengerät können zwei leistungsfähige Ortungssysteme zur Suche nach verschütteten Opfern gesteuert werden – ein seismisches Abhörgerät und eine Suchkamera.

Jetzt können für maximale Flexibilität am Einsatzort die folgenden 5 Geräte von LEADER für technische Ortung an ein einziges, gemeinsam genutztes Bediengerät (das so genannte „MULTI-APP“-Bediengerät) angeschlossen werden:

 

# Zwei verschiedene Bediengeräte:

Jetzt sind zwei verschiedene Bediengeräte erhältlich: MONO-APP und MULTI-APP.

  • Das MONO-APP-Bediengerät (MONO für eine Anwendung):
    MONO-APP bezeichnet die Bediengeräte für eine Anwendung, an die nur ein Zusatzgerät für die technische Ortung angeschlossen werden kann.
    • LEADER CAM: Ausrüstung mit Suchkamera für die visuelle Suche nach verschütteten Opfern.
    • LEADER SEARCH: Technische Ortung von lebenden Personen mit Hilfe von seismischen Sensoren, die Töne und Vibrationen erkennen.
      • LEADER SEARCH 2 mit 2 kabelgebundenen Sensoren
      • LEADER SEARCH mit 3 kabelgebundenen Sensoren + 3 kabellosen Sensoren. Weitere Informationen zum MONO-APP-Bediengerät finden Sie auf der folgenden Seite: LEADER-Bediengeräte und Ortungsgeräte. (Link zur Seite N3 „Bediengeräte / Ortungsgeräte“, wo mehr Detailinformationen stehen).
         
  • MULTI-APP-Bediengerät (MULTI für mehrere ANWENDUNGEN):
    MULTI-APP bezeichnet die Bediengeräte für mehrere Anwendungen, an die im Wechsel bis zu 5 Ortungsgeräte angeschlossen werden können!
    Das MULTI-APP-Bediengerät ist für den Anschluss verschiedener Ortungsgeräte ausgelegt und ermöglicht die Steuerung mehrerer Anwendungen mit nur einem Bediengerät!
    Das MULTI-APP-Bediengerät steht im Mittelpunkt des Systems LEADER MULTISEARCH. Je nach Einsatzszenario vor Ort ermöglicht das Gerät den Einsatz und die Steuerung von bis zu 5 Such- und Rettungssystemen im Wechsel:
    • 1. Eine Farb-Suchkamera (CAM) für die visuelle Suche und Lokalisierung von Opfern.
    • 2. Eine Wärmebildkamera (TIC) zur Erkennung von Wärmestrahlung, wie sie von verschütteten Personen abgegeben wird.
    • 3. Eine bis zu 90 Meter wasserdichte Suchkamera (RD90).
    • 4. Drei kabellose seismische Sensoren (SEARCH) zur Ortung von Geräuschen und Vibrationen, wie sie verschüttete Personen erzeugen.
    • 5. Ein UWB-Radarsensor (SCAN) zur Bewegungserkennung durch Trümmer hindurch.

Die Flexibilität des MULTI-APP-Bediengeräts ermöglicht die effektive Kombination zahlreicher Ortungsgeräte. Das USAR-System MULTISEARCH (MS) ist daher:

  • VIELSEITIG: Nur ein Bediengerät für bis zu 5 im Wechsel anschließbare Ortungsgeräte!
  • KONFIGURIERBAR: Passen Sie Ihr Kit individuell an Ihren Bedarf an!
  • AUSBAUFÄHIG: Ergänzen Sie Ihr Kit jederzeit (selbst Monate oder sogar Jahre nach dem Erwerb Ihrer Basis-Ausrüstung) mit anderen USAR-Ausrüstungen!

Weitere Informationen zum MULTI-APP-Bediengerät finden Sie auf der folgenden Seite: LEADER-Bediengeräte und Ortungsgeräte.

 

DIE VERFÜGBAREN VORGERÜSTETEN KITS

Entdecken Sie alle vorhandenen Kits auf der Seite der vorgerüsteten Kits.

 

WIE ERGÄNZT MAN EIN KIT MIT ZUSATZGERÄTEN UND / ODER ZUBEHÖR?

Es ist natürlich jederzeit möglich, ein Kit mit zusätzlichen Ortungsgeräten zu ergänzen: kein Problem mit dem MULTI-APP-Bediengerät!

Wenn Sie zum Beispiel ein Kit in einem bestimmten Jahr erworben haben, dann können Sie selbst Monate oder sogar Jahre später immer noch zusätzliche Ortungsgeräte (UWB-Radar zur Bewegungserkennung, Suchkameras oder seismische Sensoren) oder Zubehör (Teleskopstange, Verlängerungskabel, Zusatzkopfhörer, Transportkoffer, Rucksack oder Tauschakkus) hinzufügen.

Sie möchten gerade ein Kit mit zusätzlichen Ortungsgeräten (UWB-Radar zur Bewegungserkennung, Suchkameras oder seismische Sensoren) erweitern? Dann schauen Sie sich am besten unsere USAR-Ausrüstungen zur technischen Ortung bzw. Geräte zur Suche und Rettung verschütteter Personen auf der folgenden Seite mal genauer an: Bediengeräte und USAR-Ortungsgeräte

Sie möchten gerade ein Kit mit den entsprechenden Zubehörartikeln (Teleskopstange, Verlängerungskabel, Zusatzkopfhörer, Transportkoffer, Rucksack oder Tauschakkus) noch funktionaler gestalten? Dann finden Sie unsere umfassende Palette an Zubehörprodukten für USAR-Such- und Rettungsausrüstungen auf der folgenden Seite: Zubehör für USAR-Such- und Rettungsausrüstungen

Sie benötigen noch weitere Informationen?
Dann kontaktieren Sie uns: https://www.leader-group.company/de/kontakt-sie-uns

 

==> Erfahren Sie mehr über das Konzept MULTISEARCH sowie über alle Ortungsgeräte, verfügbare Kits und Zubehörprodukte:

  • Folgende Links stehen Ihnen zur Verfügung:
    • Bediengeräte und Ortungsgeräte
    • Suchkameras (CAM, TIC und RD90)
    • Seismische Sensoren (SEARCH)
    • UWB-Radarsensor (SCAN)
    • Zubehör für USAR-Such- und Rettungsausrüstungen
  • Unseren Katalog finden Sie unter dem folgenden Link: USAR-Katalog
18 ergebnisse gefunden

 

KONTAKT ZU
Leader

Für Informationen oder Angebote füllen Sie bitte das nebenstehende Formular aus.

'

Die mit diesem Formular gesammelten Informationen werden von LEADER elektronisch gespeichert, um auf Ihre Informations-, Service- und Kontaktanfragen zu antworten sowie zum Versenden von Newslettern oder Informationen zu unseren Services und Produkten. Sie können Ihr Recht auf Zugang, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch zu diesen Informationen jederzeit ausüben, indem Sie sich an LEADER, 2 Chemin rural n°34 - 76930 Octeville sur Mer - Frankreich - dpo@genetech.fr . Mehr Informationen zu Ihren Daten finden Sie hier.

'