USAR AUSRÜSTUNGEN LEADER IN ECUADOR

USAR AUSRÜSTUNGEN LEADER IN ECUADOR

Am letzten 16. April erschütterte ein Erdbeben der Stärke 7.8 auf der Richterskala einen großen Teil der Pazifikküste von Ecuador. Nach der neusten Bilanz der Katastrophe gab es mindestens 661 Todesopfer, 15 Vermisste und über 30 000 Obdachlose. Es war das schlimmste Erdbeben in Ecuador seit ca. 40 Jahren.

Nach dem Erdbeben kamen Rettungskräfte aus 38 Ländern zum Einsatz. Nach der neusten Bilanz konnten sie 113 Überlebende unter den Trümmern finden.
Unter den zahlreichen USAR-Teams, die zum Einsatz kamen, benutzten mehrere Teams wie das USAR-Team aus Bogotá und aus Pasto (Kolumbien), Das Team ERICAM (Spanien) und die Feuerwehrleute USAR aus Cuenca (Ecuador), unsere Ausrüstungen zur Opfersuche.

USAR AUSRÜSTUNGEN LEADER

Ils pourraient vous intéresser