Schaumrohr
TWIN-ACTION

Multifunktional

Das Strahlrohr TWIN-ACTION FiberTech ist ein Strahlrohr mit einstellbarer Durchflussmenge und mit integriertem Schaumgenerator.

Einstellbare Durchflussmenge

Die Einstellung der Durchflussmenge und der Strahlform erfolgt durch Drehen des Einstellrings am Strahlrohrkopf. Durch Drehen des Strahlrohrkopfes gegen den Uhrzeigersinn wird nacheinander von der vollständig geschlossenen Position auf Vollstrahl mit 80 l/min, dann Sprühstrahl für Innenangriff mit 80 l/min (20°), dann 250-l/min-Vollstrahl, 250-l/min-Sprühstrahl für Innenangriff (60°) und 250-l/min/Sprühstrahl (120°).

Einfach

Wenn der Einstellring des Strahlrohrkopfes nach hinten geschoben wird, ist das TWIN-ACTION in der Wasserposition. Wenn der Einstellring nach vorn gezogen ist, ist das Strahlrohr in der Schaumposition.
Produktmerkmale
Technisches Datenblatt
Herunterladen

TECHNISCHE PRODUKTDATEN

Das Schaumrohr TWIN-ACTION FiberTech ist ein Mehrzweckstrahlrohr für Wasser und Schaum PN16. Das Schaumrohr TWIN-ACTION integriert einen Schaumerzeuger für Schwerschaum (10). Kein Bedarf mehr, einen sperrigen abnehmbaren Schaumaufsatz mitzuführen.

Möglichkeit zur Veränderung der Durchflussmenge (80 oder 250 l/min) und der Verschäumung verleihen ihm erprobte Multifunktionalität. Dank seines gut sichtbaren Schaumdüsenkopfes und seines Gehäuses aus FiberTech ist es mit nur 1,5 kg das leichteste Wasser-/Schaumstrahlrohr auf dem Markt.

ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN

Durchflussmenge
80 und 250 l/min bei 6 bar
Betriebsdruck
6 bar
Verfügbare Eingangsgewinde
1,5" BSP IG oder 2" BSP AG
Verschäumung
Schwerschaum = 10
Abmessungen L x T x H
1,5" = 22 x 12 x 25 cm
2" = 24 x 12 x 25 cm
Materialien
Verbundwerkstoff FiberTech
Ventil
Kugelhahn
Nenndruck
16 bar
Gewicht
1,5 kg
Option
Eingangskupplung DSP40

DOWNLOAD

Anhang Größe
FT_TWIN-ACTION_ZF.01.310.DE.1.pdf 301.8 KB

Product reference

 

KONTAKT ZU
Leader

Für Informationen oder Angebote füllen Sie bitte das nebenstehende Formular aus.

Gemäß Artikel 36 des Kapitels 5 des Gesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten: Personenbezogene Daten dürfen nicht länger als die in Artikel 6 Absatz 5 vorgesehene Zeitspanne gespeichert werden, außer zum Zwecke der Verarbeitung für historische, statistische oder wissenschaftliche Zwecke; die Auswahl der so gespeicherten Daten erfolgt unter den in Artikel L. 212-4 des Heimatgesetzbuches vorgesehenen Bedingungen. Verarbeitungen, deren Zweck es ist, die langfristige Aufbewahrung von Archivdokumenten im Rahmen von Buch II desselben Kodex zu gewährleisten, sind von den Formalitäten vor der Durchführung der in Kapitel IV dieses Gesetzes vorgesehenen Verarbeitungen ausgenommen. Die Verarbeitung kann zu anderen als den in Absatz 1 genannten Zwecken erfolgen: - entweder mit ausdrücklicher Zustimmung der betroffenen Person; - oder mit Genehmigung der Nationalen Kommission für Informatik und Freiheiten; - oder unter den Bedingungen gemäß Artikel 8 Ziffern II und IV bei den in Artikel 8 genannten Daten gemäß Artikel I des gleichen Artikels. 

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen der RGPD und dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten behalten Sie sich das Recht vor, auf diese Informationen zuzugreifen und sie zu korrigieren, wenn Sie es für notwendig halten. Auf dieser Seite finden Sie auch unsere rechtlichen Hinweise sowie unsere Datenschutzbestimmungen.