Wärmebildkameras
Akkus für Leader TIC 3.1/3.3/4.1/4.3

Lange Betriebsdauer

Die Wärmebildkameras Leader TIC3 und TIC4 beinhalten 1 oder 2 herausnehmbare Akkus.
Ein Akku: 2 h Betriebsdauer
Zwei Akkus: 4 h Nutzungsdauer.

Schnellladung

100 % in 2 h, 90 % in 1 h 30 min und 80 % in 1 h 20 min mit einem Netzladegerät 110-240 V.

Sicherheit in Situationen mit hohen Temperaturen

Die LiFePO4-Akkus sorgen für eine optimale Sicherheit beim Brandeinsatz. Im Vergleich zu Lithium-Ionen-Akkus sind LiFePO4-Akkus (Lithium-Eisen-Phosphat) bei Aussetzung gegenüber hohen Temperaturen nicht gefährlich (keine Explosion und keine Gasfreisetzung bis zu 140 °C).
Produktmerkmale
Technisches Datenblatt
Zugehörige Produkte
Herunterladen

TECHNISCHE PRODUKTDATEN

Die Akkus von LEADER sind aus Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO4), wodurch die Akkus eine größere Wärmebeständigkeit erhalten, wenn die Feuerwehr bei Bränden eingreift und die Wärmebildkamera (Thermografiekamera) hohen Temperaturen aussetzt. Diese Art von Akku explodiert nicht und vermeidet Folgeunfälle bei den Rettungskräften. Darüber hinaus wird sein Hauptzweck erfüllt, da die Akkus von LEADER eine lange Betriebsdauer verleihen und sich schnell laden!

ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN

Typ
temperaturbeständige Akkus LiFePO4 (Lithium-Eisen-Phosphat) (keine Gasfreisetzung bis 140 °C, keine Explosion). Im Unterschied zu Lithium-Ionen-Akkus, die Gefahrquellen darstellen.
Anzahl
1 oder 2 Akkus können in der Kamera verwendet werden. 1 einzeln oder 2 gleichzeitig.
Gewicht
85 g (1 Akku)
Garantie
6 Jahre/5000 Ladezyklen
Ladedauer
100 % in 2 h, 90 % in 1 h 30 min und 80 % in 1 h 20 min mit herkömmlichem Ladegerät 110-240 V
Erzeugte Betriebsdauer
2 h (1 Akku) & 4 h (2 Akku) für LEADER TIC3 und LEADER TIC4
Lademodus
Laden in der Kamera mit einem herkömmlichen Ladegerät oder in der Kamera auf der Kfz-Ladestation oder direkt auf dafür vorgesehenen Kontakten Jahr Kfz-Ladestation mit dieser Option

Product reference

 

KONTAKT ZU
Leader

Für Informationen oder Angebote füllen Sie bitte das nebenstehende Formular aus.

Gemäß Artikel 36 des Kapitels 5 des Gesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten: Personenbezogene Daten dürfen nicht länger als die in Artikel 6 Absatz 5 vorgesehene Zeitspanne gespeichert werden, außer zum Zwecke der Verarbeitung für historische, statistische oder wissenschaftliche Zwecke; die Auswahl der so gespeicherten Daten erfolgt unter den in Artikel L. 212-4 des Heimatgesetzbuches vorgesehenen Bedingungen. Verarbeitungen, deren Zweck es ist, die langfristige Aufbewahrung von Archivdokumenten im Rahmen von Buch II desselben Kodex zu gewährleisten, sind von den Formalitäten vor der Durchführung der in Kapitel IV dieses Gesetzes vorgesehenen Verarbeitungen ausgenommen. Die Verarbeitung kann zu anderen als den in Absatz 1 genannten Zwecken erfolgen: - entweder mit ausdrücklicher Zustimmung der betroffenen Person; - oder mit Genehmigung der Nationalen Kommission für Informatik und Freiheiten; - oder unter den Bedingungen gemäß Artikel 8 Ziffern II und IV bei den in Artikel 8 genannten Daten gemäß Artikel I des gleichen Artikels. 

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen der RGPD und dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten behalten Sie sich das Recht vor, auf diese Informationen zuzugreifen und sie zu korrigieren, wenn Sie es für notwendig halten. Auf dieser Seite finden Sie auch unsere rechtlichen Hinweise sowie unsere Datenschutzbestimmungen.