Verteiler

Die Reihe WYE der Verteiler von Leader wurde speziell konzipiert, um Feuerwehrleuten zu ermöglichen, eine Wasserrohrleitung einfach und schnell zu teilen. 
Die Brandbekämpfungs-Verteiler von LEADER bestehen aus dem Verbundmaterial FiberTech® und sind einfach zu handhaben, besonders leicht und robust
Sie sind außerdem korrosionsbeständig und können mit allen Arten von Schaumdosiergeräten benutzt werden. Sie sind auch ideal für einen Einsatz in salzhaltigen Umgebungen
Dank der Schiebehähne mit vollem Durchgang generieren sie einen sehr niedrigen Druckverlust
Sie sind mit ergonomischen Griffe und Kugelhähnen mit Vierteldrehung ausgestattet und ermöglichen die Kontrolle des Wasserdurchflusses. Alle Verteiler von LEADER können mit allen Anschlusstypen (BSP, DSP, Storz, usw..) und allen Gewindearten auf Anfrage ausgestattet werden.

DAS VERBUNDMATERIAL FIBERTECH® BIETET ALUMINIUM UND BRONZE DIE STIRN!
Dank seiner zukunftsweisenden Strategie hat LEADER Teile aus Verbundmaterial in die Konzeption seiner feuerlöschausrüstung integriert. Es bietet Qualitäten, die mindestens so gut sind wie die von herkömmlichem Material. Die Verteiler von Leader WYE bestehen aus dem Verbundmaterial FiberTech®, das aus einer Verstärkung (Glasfaser) besteht. Diese weist die wichtigsten mechanischen Eigenschaften sowie eine Matrix auf, die als Bindemittel agiert.

Dieses revolutionäre Material verringert das Gewicht der Brandschutzausrüstung erheblich
Dieses neue Material ist eine hervorragende Alternative zu Aluminium oder Bronze, da es Feuerwehrleuten ermöglicht, mehrere Verteilerrohre gleichzeitig zu handhaben und zu transportieren (Verteilerrohre sind für ihr schweres Gewicht bekannt). Das Verbundmaterial ersetzt problemlos Metalllegierungen und wird bereits für zahlreiche Anwendungen benutzt: Automobilbranche, Luft- und Raumfahrtindustrie, Waffenindustrie …

 

KONTAKT ZU
Leader

Für Informationen oder Angebote füllen Sie bitte das nebenstehende Formular aus.

Gemäß Artikel 36 des Kapitels 5 des Gesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten: Personenbezogene Daten dürfen nicht länger als die in Artikel 6 Absatz 5 vorgesehene Zeitspanne gespeichert werden, außer zum Zwecke der Verarbeitung für historische, statistische oder wissenschaftliche Zwecke; die Auswahl der so gespeicherten Daten erfolgt unter den in Artikel L. 212-4 des Heimatgesetzbuches vorgesehenen Bedingungen. Verarbeitungen, deren Zweck es ist, die langfristige Aufbewahrung von Archivdokumenten im Rahmen von Buch II desselben Kodex zu gewährleisten, sind von den Formalitäten vor der Durchführung der in Kapitel IV dieses Gesetzes vorgesehenen Verarbeitungen ausgenommen. Die Verarbeitung kann zu anderen als den in Absatz 1 genannten Zwecken erfolgen: - entweder mit ausdrücklicher Zustimmung der betroffenen Person; - oder mit Genehmigung der Nationalen Kommission für Informatik und Freiheiten; - oder unter den Bedingungen gemäß Artikel 8 Ziffern II und IV bei den in Artikel 8 genannten Daten gemäß Artikel I des gleichen Artikels. 

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen der RGPD und dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten behalten Sie sich das Recht vor, auf diese Informationen zuzugreifen und sie zu korrigieren, wenn Sie es für notwendig halten. Auf dieser Seite finden Sie auch unsere rechtlichen Hinweise sowie unsere Datenschutzbestimmungen.