Zubehör für Hochleistungslüfter

Die Zubehöre für Hochleistungslüfter von LEADER ermöglichen eine Erweiterung des Anwendungsbereichs der Geräte bei optimalen Leistungen. 
Zum Beispiel: Falls erforderlich können Leitungen (als Option) zur Optimierung oder Lösung von Entfernungsproblemen oder bei einer schwierigen Zugänglichkeit eingesetzt werden.

Um die Fähigkeiten der Brandlüfter von LEADER unter allen Umständen beizubehalten, wurde eine breite Reihe von Adaptern entwickelt. Es ist in der Tat nicht immer möglich, den Lüfter aufgrund der Einschränkungen durch die Gebäude oder der engen Standorte an einer spezifischen Stelle aufzustellen. Um Höchstleistungen zu erreichen, hat LEADER seine eigenen Abzugs- und Lüftungsleitungen für die Feuerwehr entwickelt. 
Sie sind leicht zu handhaben, extrem beständig und schnell einsetzbar.
Diese Feuerwehrleitungen (auch als ATEX-Version erhältlich) passen auf die meisten Modelle der Reihe der verbrennungsmotor, elektronischen und Überdruck-Lüfter
Bei den Großlüftern können bestimmte spiralförmige Abzugsleitungen untereinander verbunden werden, um eine vollständige Länge von bis 36 Metern zu erreichen. 
Dank ihrer Konzeption können die Ströme beibehalten werden. Eine Montage ohne sperrigen Adapter ist möglich.

Bei schwierigem Zugang hilft die Teleskopstange von LEADER, die ein Ventil schafft, Material entfernt und gleichzeitig den Feuerwehrmann vor Stromrisiken schützt. Diese Stange aus Glasfaser isoliert bis zu 20.000 Volt und kann auf 2,20 m bis 3,75 m ausgezogen werden.

Schließlich ermöglicht der LEADER CAT, ein kompakter und ökonomischer Katalysator aus dem Feuerlüfter-Zubehör, die Reduzierung von CO-Emissionen um 50 bis 80 %.

Die Wahl der LEADER-Ausrüstung zur Brandbekämpfung bedeutet, Qualität und Fachwissen zu wählen.

14 ergebnisse gefunden

 

KONTAKT ZU
Leader

Für Informationen oder Angebote füllen Sie bitte das nebenstehende Formular aus.

Gemäß Artikel 36 des Kapitels 5 des Gesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten: Personenbezogene Daten dürfen nicht länger als die in Artikel 6 Absatz 5 vorgesehene Zeitspanne gespeichert werden, außer zum Zwecke der Verarbeitung für historische, statistische oder wissenschaftliche Zwecke; die Auswahl der so gespeicherten Daten erfolgt unter den in Artikel L. 212-4 des Heimatgesetzbuches vorgesehenen Bedingungen. Verarbeitungen, deren Zweck es ist, die langfristige Aufbewahrung von Archivdokumenten im Rahmen von Buch II desselben Kodex zu gewährleisten, sind von den Formalitäten vor der Durchführung der in Kapitel IV dieses Gesetzes vorgesehenen Verarbeitungen ausgenommen. Die Verarbeitung kann zu anderen als den in Absatz 1 genannten Zwecken erfolgen: - entweder mit ausdrücklicher Zustimmung der betroffenen Person; - oder mit Genehmigung der Nationalen Kommission für Informatik und Freiheiten; - oder unter den Bedingungen gemäß Artikel 8 Ziffern II und IV bei den in Artikel 8 genannten Daten gemäß Artikel I des gleichen Artikels. 

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen der RGPD und dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten behalten Sie sich das Recht vor, auf diese Informationen zuzugreifen und sie zu korrigieren, wenn Sie es für notwendig halten. Auf dieser Seite finden Sie auch unsere rechtlichen Hinweise sowie unsere Datenschutzbestimmungen.