Hochleistungslüfter mit Elektromotor NEO
ES220 – 33.250 m³/h

Elektrisch

Mit seinem Elektromotor hat er den Vorteil, keine schädlichen Emissionen freizusetzen und geräuschärmer als ein vergleichbarer Lüfter mit Verbrennungsmotor zu sein.

NEO-Technologie

Der Brandlüfter mit Elektromotor ES220 besitzt höhere Leistungsfähigkeit als die Konkurrenz in seiner Kategorie. Er verfügt über die NEO-Technologie und erzeugt dank einer optimalen Kombination einen kraftvollen gebündelten und nahezu turbulenzfreien Luftstrom:
  • sehr stabiles und leistungsangepasstes Lüfterrad
  • verstärktes, doppelwandiges Monoblock-Lüftergehäuse aus hochdichtem Polyethylen
  • Hightech-Lüftergitter aus Verbundwerkstoff

Der leichteste Lüfter mit Elektromotor der Lüfterpalette

Der Brandlüfter mit Elektromotor ES220 ist der leichteste Lüfter der Produktpalette.
Produktmerkmale
Technisches Datenblatt
Zugehörige Produkte
Expertises
Herunterladen

TECHNISCHE PRODUKTDATEN

Der Hochleistungslüfter mit Elektromotor ES 220 ist der leichteste Lüfter mit Elektromotor der Lüfterpalette und verfügt über die NEO-Technologie, dank der er einen gebündelten und starken Luftstrom mit einer Luftleistung von 33.250 m³/h erzeugt.

ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN

Luftleistung im Freien
33.250 m3/h
Luftleistung ÜDB nach AMCA 240
21.360 m3/h
Gewicht
25,9 kg
Abmessungen L x H x T
550 x 568 x 436 mm
Durchmesser Lüfterrad
420 mm
Motor
1,5 kW
Stromversorgung
220 V – 50 Hz
Elektrische Sicherheit
Entspricht Norm DIN EN 50178 für die Sicherheit des Anwenders (Ableitstrom kleiner als 3,5 mA)
Stromverbrauch
7,2 A
Stromanschluss
Stecker CE – 220 V
Betriebsgeräusch
86,5 dB auf 3 m
Lüftungsart
Überdruckbelüftung
Anwendung
Belüftung durch eine Tür – Ein- und Mehrfamilienhäuser usw.

KOMPETENZEN

DOWNLOAD

Anhang Größe
FT_ES220_NEO_ZCL_03.265.DE.9.pdf 154.73 KB

Product reference

 

KONTAKT ZU
Leader

Für Informationen oder Angebote füllen Sie bitte das nebenstehende Formular aus.

Gemäß Artikel 36 des Kapitels 5 des Gesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten: Personenbezogene Daten dürfen nicht länger als die in Artikel 6 Absatz 5 vorgesehene Zeitspanne gespeichert werden, außer zum Zwecke der Verarbeitung für historische, statistische oder wissenschaftliche Zwecke; die Auswahl der so gespeicherten Daten erfolgt unter den in Artikel L. 212-4 des Heimatgesetzbuches vorgesehenen Bedingungen. Verarbeitungen, deren Zweck es ist, die langfristige Aufbewahrung von Archivdokumenten im Rahmen von Buch II desselben Kodex zu gewährleisten, sind von den Formalitäten vor der Durchführung der in Kapitel IV dieses Gesetzes vorgesehenen Verarbeitungen ausgenommen. Die Verarbeitung kann zu anderen als den in Absatz 1 genannten Zwecken erfolgen: - entweder mit ausdrücklicher Zustimmung der betroffenen Person; - oder mit Genehmigung der Nationalen Kommission für Informatik und Freiheiten; - oder unter den Bedingungen gemäß Artikel 8 Ziffern II und IV bei den in Artikel 8 genannten Daten gemäß Artikel I des gleichen Artikels. 

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen der RGPD und dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten behalten Sie sich das Recht vor, auf diese Informationen zuzugreifen und sie zu korrigieren, wenn Sie es für notwendig halten. Auf dieser Seite finden Sie auch unsere rechtlichen Hinweise sowie unsere Datenschutzbestimmungen.