Übungsfeuerlöscher
Dauerdruck-Feuerlöscher

Leichtes und wirtschaftliches Nachfüllen

Mit dem Übungsfeuerlöscher können Brandschutzausbilder ihre Ausgaben für Feuerlöscher-Training minimieren. Sie können in weniger als 5 Minuten nachgefüllt werden und verwenden Wasser, um das Löschmittel zu simulieren. Verglichen mit dem Nachfüllen echter Feuerlöscher haben sie sich nach weniger als 7 Nachfüllungen amortisiert!

Schnelle und einfache Inbetriebnahme

Die Handhabung und das Aussehen eines Übungsfeuerlöschers sind ähnlich einem echten Feuerlöscher. Der Brandschutzausbilder kann sie in 5 Minuten mit einem Kompressor füllen und sie erzeugen einen Löschstrahl, mit dem Schulungsteilnehmer sich in die richtige Position stellen können, um die Flammen zu löschen.

Problemloser Druckaufbau

Der Druckaufbau bei den auffüllbaren Feuerlöschübungsgeräten von LEADER ist problemlos über eine Fußpumpe (nicht im Lieferumfang enthalten) oder über einen 15-bar-Kompressor (nicht im Lieferumfang enthalten) möglich.
Produktmerkmale
Technisches Datenblatt
Herunterladen

TECHNISCHE PRODUKTDATEN

Der auffüllbare Übungsfeuerlöscher ist unverzichtbar als Feuerlöscher für Brandschutzübung bei Gebrauch eines Feuersimulators, da er konkretes und praktisches Feuerlöschtraining zu geringeren Kosten ermöglicht. So kann gelernt werden, falsche Bewegungen oder falsche Handhabung zu vermeiden.

ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN

Abmessungen L x T x H
15 x 15 x 58 cm
Gewicht
4,3 kg
Max. Füllmenge des Beckens
6 Liter Wasser
Betriebsdauer
ca. 15 bis 30 Sekunden (6 Liter bei 15 bar)

Product reference

 

KONTAKT ZU
Leader

Für Informationen oder Angebote füllen Sie bitte das nebenstehende Formular aus.

Gemäß Artikel 36 des Kapitels 5 des Gesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten: Personenbezogene Daten dürfen nicht länger als die in Artikel 6 Absatz 5 vorgesehene Zeitspanne gespeichert werden, außer zum Zwecke der Verarbeitung für historische, statistische oder wissenschaftliche Zwecke; die Auswahl der so gespeicherten Daten erfolgt unter den in Artikel L. 212-4 des Heimatgesetzbuches vorgesehenen Bedingungen. Verarbeitungen, deren Zweck es ist, die langfristige Aufbewahrung von Archivdokumenten im Rahmen von Buch II desselben Kodex zu gewährleisten, sind von den Formalitäten vor der Durchführung der in Kapitel IV dieses Gesetzes vorgesehenen Verarbeitungen ausgenommen. Die Verarbeitung kann zu anderen als den in Absatz 1 genannten Zwecken erfolgen: - entweder mit ausdrücklicher Zustimmung der betroffenen Person; - oder mit Genehmigung der Nationalen Kommission für Informatik und Freiheiten; - oder unter den Bedingungen gemäß Artikel 8 Ziffern II und IV bei den in Artikel 8 genannten Daten gemäß Artikel I des gleichen Artikels. 

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen der RGPD und dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten behalten Sie sich das Recht vor, auf diese Informationen zuzugreifen und sie zu korrigieren, wenn Sie es für notwendig halten. Auf dieser Seite finden Sie auch unsere rechtlichen Hinweise sowie unsere Datenschutzbestimmungen.